Über uns

Die Aidshilfe Essen e.V. (AHE) steht für Solidarität und Akzeptanz für Menschen mit HIV und in HIV-relevanten Lebenssituationen. Die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der AHE kümmern sich dabei im Kern um rund 200 Menschen. Wir erreichen die Bedürftigen, die es ohne Hilfe nicht schaffen am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Der AHE ist es dabei immer wieder gelungen innovative Vorreiterprojekte exemplarisch durchzuführen, die auch bundesweit und von anderen Städten adaptiert wurden.

Wir sind neben dem Gesundheitsamt der Stadt Essen das zentrale Kompetenzzentrum für die Themen HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten in Essen. Wir setzen uns aktiv dafür ein, die Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen mit HIV/Aids zu überwinden. Wir machen uns stark für die Gleichberechtigung von LSBTI*-Menschen. Wir halten zahlreiche Beratungs- und Gruppenangebote für unsere Zielgruppen u.a. schwule Männer in Essen vor. Wir engagieren uns für die Entstigmatisierung von mann-männlicher Prostitution und kümmern uns um junge Männer und Männer, die von Armuts- und Beschaffungsprostitution betroffen sind.

Diese Arbeit der AHE wird von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen in einer Vielzahl von Angeboten geleistet.

Als Mitglied der Aidshilfe NRW e.V. – Landesverband der Aidshilfen in NRW (Köln), der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. (Berlin) und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Landesverband NRW e.V. (Wuppertal) sind wir fester Bestandteil der Gesundheitsförderung und psychosozialen Versorgung in Essen.

Darüber hinaus ist die Aidshilfe Essen e.V. Mitglied bei der Ehrenamt Agentur Essen e.V., im Schwulen Netzwerk NRW e.V., in der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e.V., in bufas e.V. (Bündnis der Fachberatungsstellen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter) und engagiert sich im Forum Essener Lesben und Schwulen (F.E.L.S.).

Viele unserer Projekte werden von der Deutschen AIDS-Stiftung (DAS), anderen Stiftungen, der Stadt Essen und über Mittel der zielgruppenspezifischen Prävention des Landes NRW mit finanziert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um die volle Funktionalität zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "OK klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen