HIV-Therapie

Dank der medizinisch pharmazeutischen Entwicklung haben Menschen mit einer HIV Diagnose eine ähnliche Lebenserwartung wie Menschen ohne HIV. Die Medikamente können eine Vermehrung von HIV im Körper verhindern, sodass der Körper kaum noch Schaden nimmt. Wichtig hierbei ist, frühzeitig mit einer sogenannten antiretroviralen Therapie zu beginnen. Bei HIV werden immer mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen, da nur die unterschiedlichen Wirksamkeiten eine Vermehrung verhindern können.

Wie jedes Medikament können auch die HIV-Medikamente Nebenwirkungen haben, die bei jedem Menschen verschieden sein können. Darüber hinaus bestehen auch bei HIV Medikamenten Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten (wie z.B. Antibiotika) oder Substanzen (wie z.B. Kokain).

Menschen mit einer gut funktionierenden Therapie und einer Viruslast unter der Nachweisgrenze (unter 200 µ/ml) sind nicht mehr infektiös – weitere Infos auch unter Safer-Sex.


Spenden