Kooperationspartner*in 2018

Die Aidshilfe Essen e. V. hat im Rahmen Ihres Sommerfestes den Titel „Kooperationspartner*in 2018“ an den Oberarzt Dr. Stefan Esser und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HPSTD-Ambulanz des Universitätsklinikums Essen verleihen.

Es ist bereits eine schöne Tradition im Rahmen des Sommerfestes Menschen und deren Einrichtungen auszuzeichnen, die für die Arbeit der Essener Aidshilfe unverzichtbar sind.

„Als Team der HPSTD-Ambulanz habt ihr in den letzten drei Jahrzehnten die medizinische Entwicklung im Bereich HIV/STI maßgeblich geprägt. Durch euer herausragendes Engagement und eure qualitative Kontinuität habt ihr die interdisziplinäre medizinische Versorgung für nun mehr als 1500 Patientinnen und Patienten mit HIV in Essen mit Leidenschaft und Überzeugung sichergestellt“, so die stellvertretende Geschäftsführerin Frau Daniela Flötgen bei der Übergabe der Urkunde.

Landesweit gilt die Vernetzung der HPSTD-Ambulanz mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst der Stadt Essen und den ansässigen HIV-Beratungsstellen als vorbildlich. Der Aidshilfe Essen e. V. ist gemeinsam mit dem Team um Dr. Stefan Esser immer wieder gelungen, neue modellhafte Angebote für die Hauptbetroffenengruppen u.a. schwule Männer, Drogengebraucherinnen und Drogengebraucher, männliche Prostituierte und Menschen aus der Subsahara zu initiieren und auszubauen.Dieses Bild benötigt einen alternativen Text, aber das Feld ist leer. Gib einen alternativen Text ein oder markiere das Bild als dekorativ.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Spenden