Drogen

Auch Menschen, die Drogen konsumieren, gehören zu unserer Zielgruppe. Hierzu gehören Konsument*innen von legalen und illegalen Drogen und auch MSM, die Chem-Sex praktizieren.

Die Aidshilfe Essen e.V. unterhält einen Spritzentautomaten. Das Spritzenautomatenprojekt des Landes NRW ist eines der erfolgreichsten Präventionsprojekte zur Verhinderung einer Verbreitung von HIV. Am Automaten können Drogengebraucher*innen absolut anonym ihre gebrauchten Spritzen gegen neue Spritzen tauschen und so eine gefährliche Infektionsquelle ausschalten. Der Spritzenautomat befindet sich auf der Alfredistr./Ecke Ribeckstr.

Selbstverständlich können in der Aidshilfe die Spritzen 1:1 während der Beratungszeiten getauscht werden.

Ansprechpartner:

Andrea Wenner

Andrea Wenner

M.A. Erziehungswissenschaften und Sozialpsychologie,
Suchtberaterin

in Elternzeit

    Nele van den Mond

    Nele van den Mond

    B.A. Soziale Arbeit und Sozialpädagogik,
    Ambulant Betreutes Wohnen

    325346


    Spenden

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um die volle Funktionalität zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "OK klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen