Drogen

Auch Menschen, die Drogen konsumieren, gehören zu unserer Zielgruppe. Hierzu gehören Konsument*innen von legalen und illegalen Drogen und auch MSM, die Chem-Sex praktizieren.

Die Aidshilfe Essen e.V. unterhält einen Spritzentautomaten. Das Spritzenautomatenprojekt des Landes NRW ist eines der erfolgreichsten Präventionsprojekte zur Verhinderung einer Verbreitung von HIV. Am Automaten können Drogengebraucher*innen absolut anonym ihre gebrauchten Spritzen gegen neue Spritzen tauschen und so eine gefährliche Infektionsquelle ausschalten. Der Spritzenautomat befindet sich auf der Alfredistr./Ecke Ribeckstr.

Selbstverständlich können in der Aidshilfe die Spritzen 1:1 während der Beratungszeiten getauscht werden.

Ansprechpartner:

Andrea Wenner

Andrea Wenner

M.A. Erziehungswissenschaften und Sozialpsychologie,
Suchtberaterin

in Elternzeit

    Katharina Wobbe

    Katharina Wobbe

    325327

    Spenden