Antidiskriminierungsstelle

Die Aidshilfe Essen e.V. versteht sich als Interessenvertretung für Menschen mit HIV/Aids. Wir möchten somit die Solidarität mit ihnen stärken, Stigmatisierung und Diskriminierung bekämpfen.

Die Deutsche Aidshilfe hat eine Kontaktstelle für HIV-bedingte Diskriminierung eingerichtet. Sie bietet Erstberatung an, sammelt Fälle und wertet sie aus.

Kontakt:

Kerstin Mörsch
Deutsche Aidshilfe e.V.
Wilhelmstr. 138
10963 Berlin
Telefon: 030 690087-67 (Bürozeiten: Mo, Di und Fr, 9–15 Uhr)
E-Mail: gegendiskriminierung@dah.aidshilfe.de.

Ansprechpartner:

Katharina Wobbe

Katharina Wobbe

Dipl. Pädagogin & KISS-Trainerin
Ambulant Betreutes Wohnen
Haftarbeit

Pierre Kembo Mayamba

Pierre Kembo Mayamba

3291017327347


Spenden

Top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.